zurück

Sich selbst lieben lernen - eine Reise zur innerer & äußerer Wandlung

Alea Christine Löwe & Konrad Pinegger

Unsere weitreichendste Erfahrung ist das permanente bewusste oder unbewusste Erleben der Interaktion mit uns selbst. In dieser Interaktion erschaffen wir (meist) unbewusst unsere „Lebensrealität“. Daher ist der innere Frieden mit sich selbst, welcher sich in der äußeren Lebenssituation widerspiegelt, das elementarste Ziel unseres Daseins.

In diesem einwöchigen Seminar verweben Alea und Konrad ihre Methoden (mediales Coaching, Körperarbeit, die achtsame Begegnung mit den Inneren Kind, Systemaufstellungen, eine speziell entwickelte Gestalttherapie u. a. m.) und unterstützen auf diese Weise eine tiefgehende innere Versöhnung als Basis für die Selbstliebe. Eine Wandlung der äußeren Situation, gleich-gültig ob es sich dabei um Partnerschaft, Beruf, Erfolg, Gesundheit oder einfach Erfüllung handelt, wird somit möglich.

Sind wir versöhnt mit uns selbst, fließt die Liebe auch zu allen/allem anderen.

Wir arbeiten gemeinsam an der Transformation von allem, was dieser Versöhnung und Selbstliebe noch im Wege steht. Das bedeutet: mit Alea werden die Themen und tiefer liegenden Hintergründe des zu Wandelnden/Heilenden individuell erarbeitet und Konrad gibt Hilfestellungen für die Verwandlung der Blockaden in gelebte Potentiale. 




Seminartitel Sich selbst lieben lernen - eine Reise zur innerer & äußerer Wandlung
Kursnummer MYC 03
Kurszeit pro Tag ca. 4-5 Std.
Referent/en Alea Christine Löwe & Konrad Pinegger
Preis € 1065
Infos als PDF PDF Download



Alea Christine Löwe & Konrad Pinegger

Alea über Konrad: Konrad ist ein von mir und vielen anderen sehr geschätzter Kollege und weiser Lehrer, der mit verschiedensten therapeutischen Methoden sowie großer Lebens- und Berufserfahrung Menschen auf ihrem Entwicklungsweg begleitet. Konrad über Alea: Die Arbeit von Alea erlebe ich immer wieder wie ein Wunder und sie ist für mich einzigartig. In Ihrer Anwendung der Cranio-Sacralen Körperarbeit verbindet sie sich mit einer besonderen Kraft, die durch sie wirkt. Denn sobald sie den Körper eines Klienten berührt, beginnen sofort Prozesse in der Körper-Geist-Seeleneinheit dieses Menschen. Initiiert durch die Berührung beginnt es spürbar im Körper zu arbeiten, doch neben den energetischen Prozessen im Körper werden auch Bilder und Bewusstsein von Lebenszusammenhängen aktiviert, welche das Ungleichgewicht hervorgebracht haben. Alea über Alea: Seit 17 Jahren unterstütze ich Menschen mit biodynamischer Cranio-Sacraler Körperarbeit und medialen Coachings. Es ist mir ein Anliegen, in dieser feinen Energiearbeit, die ich „Die Kunst der achtsamen Berührung“ nenne, Menschen auf sanfte, intuitive und respektvolle Weise zu begleiten. Des Weiteren unterrichte ich Menschen in „Medialer Cranio-Sacraler Körperarbeit“, in der ich all mein Wissen und Können weitergebe. Konrad über Konrad: Seit 30 Jahren arbeite ich in freier Praxis, sowohl in Einzelarbeit als auch mit vielen Gruppen und gebe Ausbildungen. Ich verbinde in meiner Arbeit die elementaren Lebensgesetzmäßigkeiten mit den Weisheitslehren aus Zen, Tao, Advaita, Hermetik, Sufismus und christlicher Mystik, sowie mit psychotherapeutischen Methoden, welche ich dahin gehend abgewandelt habe, dass sie dem Prozess der inneren Versöhnung dienen, wie z.B. Gestalttherapie, Transaktionsanalyse und gewaltfreie Kommunikation, und vor allem die Systemaufstellung.