zurück

Yoga & Meditation (Mudra, Pranayama & Tandava)

Shantam E. Fuchs

Die Pranayama spielen im ursprünglichen Yoga eine ganz wichtige Rolle, denn durch sie gelangt man in den Zustand von Pratyahara. Dieser Bewußtseinszustand, in dem die Sinne sich von allen Objekten zurückgezogen haben und gezielt auf ein Objekt gerichtet werden können, ist die Voraussetzung für die weiteren Stufen des Astanga Yoga (im Sinne des Yoga Sutra), nämlich für Konzentration (Dharana) und Meditation (Dhyana).

Mit Mudra sind bestimmte Asana gemeint, die in Verbindung mit den Marmasthana (vitale Punkte) ebenfalls sehr wichtig sind, um den Geist zu zentrieren und zur Meditation hinzuführen.
Zusätzlich zur Sitzmeditation wie sie oben beschrieben wurde, üben wir Tandava, eine tantrische Meditationsform aus Kaschmir, die uns von Daniel Odier und Nathalie Delay übermittelt wurde.




Seminartitel Yoga & Meditation (Mudra, Pranayama & Tandava)
Kursnummer MYC 19
Kurszeit pro Tag ca. 3-4 Std./Tag
Referent/en Shantam E. Fuchs
Preis € 940
Infos als PDF PDF Download



Shantam E. Fuchs

unterrichtet als dipl. Yogalehrer (YS / EYU) an der von ihm gegründeten Yogaschule Purusha in Basel seit mehr als 30 Jahren einen authentischen Yoga in der Tradition von Krishnamacharya bzw. dessen Sohn T.K. Sribhashyam, bei dem er zwanzig Jahre lang Schüler und zeitweise auch Assistent war. Als Seminarleiter hat er ebenfalls langjährige Erfahrung bei verschiedenen Anbietern.
Zu seiner persönlichen Weiterbildung weilte Shantam u.a. insgesamt 3 Monate bei dem kürzlich verstorbenen traditionellen Kundalini-Meister Swami Chandrasekharanand in Rishikesh.
Er ist zudem ausgebildet in Ayurveda, systemischer Supervision und Coaching, Erickson’scher Hypnose sowie Time Therapie und arbeitet seit vielen Jahren beratend und therapeutisch in eigener Praxis.