zurück

Nichts mehr sollen, nichts mehr wollen, einfach SEIN

Silvia Linden

Tage der Achtsamkeit – Ein Weg zu sich selbst

Wir leben in einer sehr schnell-lebigen Zeit. Viele Menschen suchen Wege zu sich selber, zur eigenen Mitte, zu der Erfahrung, in der Tiefe ihres Herzens sich selbst zu begegnen.

Dazu gibt es verschiedene Wege. Yoga und Meditation ist einer davon. Geben wir unserer inneren Sehnsucht eine Chance – lassen wir uns inspirieren von der wunderbaren Natur in der Souda Bucht, dem lybischen Meer, einem liebevoll geführten Hotel Souda Mare, um eine AUS-ZEIT zu genießen, Atem zu holen, ein Verweilen bei sich selbst zu erfahren, die eigene Mitte neu zu entdecken und der Gegenwärtigkeit der innewohnenden Liebe neuen Raum zu geben.

Das Seminar lädt ein, sich unmittelbar am tiefblauen Meer zu entschleunigen und in Achtsamkeit dem Leben wieder mehr auf die Spur zu kommen, sich auf sich zu besinnen, eine Atempause vom Alltag zu erleben, Zeit, um inne zu halten, Ruhe zu finden und Kraft zu schöpfen und Lebensfreude zu gewinnen.

Das tägliche Programm bietet:

  • Hinführung zur Stille durch Meditation
  • Ganzheitliches Yoga (Hatha-Yoga, Yin-Yoga, Achtsamkeits-Yoga), verbunden mit Elementen aus dem Entspannungstraining und Yoga Nidra
  • Freier Tanz und Übungen zur Körperwahrnehmung
  • Freie Zeiten, dem eigenen Weg nachzuspüren
  • Möglichkeiten zum persönlichen Gespräch – Kurzimpulse, Reflexion und Einordnung der gemachten Erfahrungen

Einfach SEIN – im Atem, in der Bewegung, in der Natur, im einfachen TUN und im Verweilen der Zeit.

_“Das größte Wunder ist nicht das, was hinter uns liegt oder vor uns liegt,
sondern das, was in uns liegt.”_




Seminartitel Nichts mehr sollen, nichts mehr wollen, einfach SEIN
Kursnummer KK 01
Kurszeit pro Tag ca. 4 Std.
Referent/en Silvia Linden
Preis € 735
Infos als PDF PDF Download



Silvia Linden

  • Zertifizierte Hatha-Yogalehrerin, ausgebildet in integralem, ganzheitlichem Yoga nach Swami Sivananda (BYV), Yin-Yogalehrerin
  • Weiterbildung in verschiedenen Yoga-Richtungen wie Raja-, Jnana- und Vedanta-, Bhakti-Yoga und Yoga-Bodywork (Partner Asanas), Achtsamkeits-Yoga nach Anna Trökes – und Pilates-Zusatzqualifikation für den Rücken
  • Entspannungstrainerin (S.Kneipp), Meditationleiterin (Zen- u. Yogameister Michael v. Brück)
  • Psychologische Yoga-Therapeutin

Ich unterrichte ein traditionelles, ganzheitliches, integrales Hatha-Yoga des Herzens in verschiedenen Institutionen, (Wellnesshotel, VHS und in eigenen Räumen). Dabei lege ich die Konzentration auf die Freude an der Bewegung und das Innehalten bei den Entspannungsphasen und der Meditation – in Verbindung mit der bewussten Atmung.

Seit 10 Jahren betreibe ich als Trauerpädagogin, Kunsttherapeutin, Systemischer Familien-Coach (ECA) und Pädagogisch-therapeutische Beraterin (Ruth Cohn), eine Praxis und integriere die Psychologische Yoga-Therapie in meine Arbeit. In diesem Zusammenhang leite ich auch verschiedene Seminare, Workshops und halte themenspezifische Vorträge.

Ich bin Kunsttherapeutin und in Tanztherapie (DGT) ausgebildet. Meine Weiterbildungen in Integrativer Gestalttherapie (Fritz Perls Institut) und KBT (Konzentrative Bewegungstherapie) vertiefen meine Arbeit mit Menschen.

Ich bin 57 Jahre alt, dreifache Mutter und lebe und arbeite im wunderschönen Oberallgäu

„Im Yoga ist entscheidend was in Kopf und Herz passiert, nicht was man tut!“